Die Geschichte

 
der Firma Rühs beginnt bereits vor dem Krieg in Berlin...
Tradition verpflichtet: In Berlin Lichterfelde betrieben
die Vettern Emil und Walter Rühs (auf dem Foto links
mit  Frau Gertrud) einen Handel mit Seifen und
Friseurprodukten. Mein Vater Helmut hat übrigens sein
Taschengeld damit verdient, die geschliffenen Friseurscherenin
Berlin mit dem Fahrrad auszuliefern.
Unter dem Warenzeichen Warü erfand Walter Rühs die bewegliche
Schraube an der Brennschere, die ermöglichte, die Haare gleichmäßig
zu locken. Dieses Patent wurde in ganz Europa mit Auslieferungslagern in
Österreich und Holland vertrieben.






Nach der Währungsreform begann Emil mit dem Startgeld von 48 Mark einen Handel für
Friseurzubehör in Burg auf Fehmarn aufzubauen. Mitte der 50er Jahre zog das
Geschäft und die Familie nach Kiel in die Heimat von Emil, der hier aus einer
Schusterfamilie stammte.

Heute – über 60 Jahre später – beraten wir Sie in unserer Filiale in Kiel vor Ort, durch unseren
Außendienst und natürlich können Sie unsere Produkte auch online Bestellen und müssen
dabei auf unseren Service nicht verzichten.